4. Newsletter Sept. 2012

Förderverein Technische Bildung
Newsletter

Ausgabe:  4-2012   10. September 2012

Herausgeber: Förderverein Technische Bildung  http://www.werken.at

________________________________________

Themenübersicht

1. Editorial
2. Wichtiger Termin: 25. September 2012 – Fachdidaktiktag Technisches Werken in Klagenfurt (auch für Textile!)
3. Mehr Frauen in die Technik
4. Bundes-Arge TECH-TEX
5. Werk-Idee einfach und wirksam
6. Vom Faustkeil zum 3D-Drucker
7.  Fortbildungsveranstaltungen
8. Aktuelles aus http://tew.schule.at
9. Gesucht: TechnikerIn und RedakteurIn für den Newsletter und die Homepage

________________________________________

1. Editorial

Ein neues Schuljahr – ein neues Fach. „Technisches und Textiles Werken“ ist Regelfall an der Neuen Mittelschule. Die Wirtschaft bastelt eifrig an eigenen außerschulischen Initiativen zur Technischen Bildung. Hat sie kein Vertrauen in den schulischen Fortschritt? Wir beobachten die Entwicklung und bitten Sie, uns Ihre Erfahrungen mit der Zusammenlegung mitzuteilen: die Vor- und Nachteile, neue Perspektiven, organisatorische Vereinfachung oder Werkzeug- und Raumnot. Wir freuen uns auf Berichte über den Stolz, die hochroten Wangen und die leuchtenden Augen unserer zukünftigen „TechnikerInnen und IngenieurInnen“, wenn sie trotz der halbierten Unterrichtszeit wieder ein kniffliges technisches Problem lösen konnten. Schreiben Sie ungeschminkt direkt an office@werken.at, damit wir Ihnen ein unzensuriertes Bild des Fortschrittes in einem der nächste Newsletter präsentieren können.

Mag. Johannes Lhotka
Obmann des Fördervereines Technische Bildung
________________________________________

2. Wichtiger Termin!!! Fachdidaktiktag der IMST-Tagung am 25. September an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Eine (recht kontroverse) Auseinandersetzung über die Zukunft des Technischen Werkens nach der Zusammenlegung von TEW und TEX an der NMS verspricht der Fachdidaktiktag der IMST-Tagung am 25. September an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.Link zum Tagungsprogramm: http://www.werken.at/wp-content/uploads/2012/09/Programm-FD-Tag-9_12_b.doc. Um Anmeldung wird gebeten unter www.imst.ac.at/tagung2012 oder über PH-Online. Nähere Informationen zum Projekt IMST unter www.imst.ac.at.

Besondere Zielgruppen des Fachdidaktiktages Technisches Werken:
MultiplikatorInnen der Fächer Technisches und Textiles Werken – im Besonderen: FachdidaktikerInnen an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten, FachinspektorInnen, BezirksschulinspektorInnen, ARGE-LeiterInnen, FachkoordinatorInnen, FachkustodInnen, interessierte FachkollegInnen

Bedingt durch das aktuelle Thema der Zusammenlegung sind diesmal vor allem auch die Lehrenden für Textiles Werken eingeladen.

______________________________________

3. Mehr Frauen in die Technik:

Eine Ursache des Fachkräftemangels ist die niedrige Frauenquote in Technikfächern. An der Schule liegt es nicht, hat Professor Hans-Jürgen von Wensierski herausgefunden. Wensierski ist Professor am Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpolitik der Universität Rostock und leitet eine groß angelegte Feldstudie zur Frage, weshalb sich so wenig junge Frauen für einen technischen Beruf entscheiden. Sein BeitragVäter sind wichtiger als Lehrer“: http://www.heise.de/tr/artikel/Vaeter-sind-wichtiger-als-Lehrer-1637166.html

______________________________________

4. Bundes-Arge TECH-TEX?

Eine angedachte Bundesarbeitsgemeinschaft für das Fach „Technisches und Textiles Werken“ scheitert zurzeit an der fehlenden finanziellen Unterstützung durch das Ministerium. Trotzdem sind alle Interessierten eingeladen, sich als Proponenten bei office@werken.at zu melden – der FTB koordiniert die weitere Vorgangsweise. Die Bundesarbeitsgemeinschaft soll aus Lehrenden aller Schulformen bestehen. Die Aufgabe wäre die Bildung einer gemeinsamen Plattform, um die Interessen des neuen Faches kompetent vertreten zu können.

_______________________________________

5. Werk-Idee einfach und wirksam

Eine Einspannhilfe für Laubsägen am Sägetischchen selbst ergänzen – die Anregung dazu:

http://www1.westfalia-versand.at/shops/geschenke/gezielt_fuer_das_hobby_schenken/geschenke_fuer_heimwerker/laubsaegearbeiten/553006-laubsaege_tischchen_210_mm_mit_einspannhilfe_und_tischzwinge.htm

________________________________________

6. Vom Faustkeil zum 3D-Drucker

Das im aktuellen Technikunterricht eingesetzte Werkzeug stammt aus vielen Epochen der Technikgeschichte. Einige experimentieren schon mit den  neuesten Fertigungstechniken. Abseits von sündteuren Profianlagen gibt es immer mehr einfache Selbstbaulösungen wie z.B. Kopieren in 3D: http://www.heise.de/ct/artikel/Kopieren-in-3D-1568366.html. Mit Digitalkamera, Kinect oder Laser-Scanner kann man heutzutage günstig Gegenstände in 3D-Modelle verwandeln. Hier gibts Infos über selbstgebaute 3D-Drucker: http://www.pc-magazin.de/ratgeber/3d-drucker-im-eigenbau-1049171.html.

______________________________________

7. Fortbildungsveranstaltungen

Eine kleine Auswahl aus den vielen Fortbildungsmöglichkeiten:

Im WS 2012/13 finden an der PH NÖ Mühlgasse 67, 2500 Baden folgende Fortbildungsveranstaltungen für TECHNISCHES WERKEN  mit Leopold Schober statt:

LV-Nummer 362FZWSM19 Termin: Mi  21.11.2012  (14.30-17.45)
Technisches Werken VS – einfache Leuchten aus Acrylglas mit energiesparenden LEDs
– Bau von einfachen Leuchten mit LEDs als Leuchtmittel
– LEDs: Eigenschaften, Verwendungsmöglichkeiten, elektr. Schaltungen Grundlagen
– Grundlegende Techniken der Bearbeitung und Verwendung von Acrylglas
Link zur LV: https://www.ph-online.ac.at/ph-noe/lv.detail?clvnr=160976&sprache=1

LV-Nummer 362F2WSWM20   Termin: Sa 1.12.2012  (09.00-16.30)
Technisches Werken SEK I – Leuchten mit energiesparenden LED`s und Energiesparlampen aus Acrylglas
– Bau von Leuchten mit LEDs und Energiesparlampen
– LEDs: Eigenschaften, Verwendungsmöglichkeiten, elektr. Schaltungen Grundlagen
– Grundlegende Techniken der Bearbeitung und Verwendung von Acrylglas
Link zur LV: https://www.ph-online.ac.at/ph-noe/lv.detail?clvnr=160977&sprache=1

Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind bis zum 17. September 2012 möglich. Weiters soll noch auf die geplante Drittfachausbildung für das Fach Technisches Werken (Beginn WS 2012/13 an der PH NÖ in Baden) hingewiesen werden. Bei Interesse nehmen Sie bitte umgehend mit Koll. Schober Kontakt auf: leopold.schober@ph-noe.ac.at

+ + + + + + +

Die Edugroup http://www.edugroup.at/bildung/seminare.html bietet verschiedene Fortbildungen an. Speziell für uns interessant ist das Seminar „Technikbox für Technisches Werken“ am 8. Jänner 2013: http://www.edugroup.at/bildung/seminare/lehrerinnen/detail/technikbox-im-schulalltag-schwerpunkt-technisches-werken-201213.html.

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­______________________________________

8. Aktuelles aus http://tew.schule.at

Durch die Neugestaltung der Seite gibt es auch immer wieder Neues zu entdecken. Einfach wieder mal reinschauen!

______________________________________

9. Gesucht: TechnikerIn und RedakteurIn für den Newsletter und die Homepage.

Technik: Pflege der Website und des Newsletter- und Adressenarchives (ca. 1x im Monat, zurzeit in WordPress, Änderung möglich).

Redaktion: Vorbereitung der neuen Newsletterausgabe (2-3 monatliches Erscheinen).

Wenn Sie ein bisschen Zeit für die Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte unter office@werken.at.

______________________________________

Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Webseite oder bei einer unserer Veranstaltungen eingetragen haben oder von Freunden vorgeschlagen wurden.

Hier können Sie Ihren Newsletter abmelden und erhalten keine weiteren Zusendungen.

Impressum:
Förderverein Technische Bildung, A-3943 Schrems, NÖ, ZVR-Zahl: 937 822 188, Vereinsregisterzahl: GDS3-V-1112  Zustelladresse: Kleedorf 25, 3943 Schrems,
Obmann: OStR. Mag. Johannes Lhotka, mobil: +43 664 2300991
Spendenkonto: Förderverein Technische Bildung
Bank-Austria, Bankleitzahl 12000, Kontonummer: 52999 307 406
IBAN: AT45 1200 0529 9930 7406, BIC: BKAUATWW

 

Nachverfolgung

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.