8. Newsletter Juni 2013

8. Newsletter Juni 2013

Förderverein Technische Bildung
Newsletter

Ausgabe 8-2013   23. Juni 2013

Herausgeber: Förderverein Technische Bildung  http://www.werken.at

________________________________________

Themenübersicht

1. Editorial
2. Bundesarbeitsgemeinschaft „Werken“
3. Spezielle Infos im Web
4. Neueste Beiträge auf werken.at
5. Fortbildung
6. Neues Buch
7. Call for Photos
8. Fachdidaktiktag Technisches Werken
9. Gesucht: TechnikerIn und RedakteurIn für den Newsletter und die Homepage
______________________________________

1. Editorial

Stellen Sie sich vor, es ist Technikwettbewerb und keiner geht hin. Genau vor dieser Problematik stehen heute viele Initiativen zur Technikförderung, die Teilnehmerzahlen gehen auffallend zurück. Sind die Lehrer bequemer geworden, oder läßt die Halbierung der Zeit für technische Inhalte im Werkunterricht keine ernsthafte Teilnahme mehr zu? Für die immer stärker zu Tage tretenden Probleme soll die neue Bundesarbeitsgemeinschaft „Werken“ Lösungen erarbeiten. Auf Lösungen hoffen auch die auf www.technischebildung.at versammelten Technikinitiativen. Unverdrossen bieten unsere Website www.werken.at und die Veranstalter der Fortbildungsangebote für Werklehrer weiterhin Wissen vom Faustkeil bis zu additiven Fertigungstechniken wie 3D-Druck. Vielleicht gäbe es weniger Probleme, wenn die Bildungsverantwortlichen schon das neue Buch „ein/fach Technik“ gelesen hätten. Oder wenn sie die Bilder unserer Initiative „Call for Photos“ schon gesehen hätten. Kompetenzen sind in aller Munde, und so freue ich mich schon auf ein Zusammentreffen am Fachdidaktiktag Technisches Werken im Zuge der IMST-Herbsttagung in Klagenfurt.

Mag. Johannes Lhotka
Obmann des Fördervereines Technische Bildung
___________________________________________

2. Bundesarbeitsgemeinschaft „Werken“

Auf Grund der Schwierigkeiten, die mit der Zusammenlegung des technischen und textilen Werkens in der NMS und der Werklehrerausbildung auftreten, plant das BMUKK die Einsetzung einer österreichweiten ARGE WERKEN, die alle technischen und textilen WerkerInnen Österreichs für alle Altersgruppen vom Kindergarten bis zur Universität umfasst. Dort sollen Grundlagen  für weitere schulpolitische Entscheidungen erarbeitet werden. Das Aufzeigen der Schwierigkeiten durch den FTB sind mit ein Grund für diese Maßnahme. Die nächste österreichweite Tagung dazu findet vom 7. bis 9. Oktober in Salzburg statt.
______________________________________

3. Spezielle Infos im Web

Die neue Facebook-Seite “TechnischeBildung” bietet aktuelle Fundstücke und Meinungen aus dem Netz. Wenn möglichst viele die Seite abonnieren, darin posten und in ihr Social Web integrieren (liken), dann werden unsere Themen rasch einem größeren Publikum bekannt gemacht.

Die bekannte Schulpraxis-Seite tew.schule.at bringt diesmal unter dem Beitrag „Maschinen im Werkunterricht“ eine Zusammenstellung der wichtigsten für Schüler zugelassenen Maschinen (Bohrmaschinen, Sägen, Schleifmaschinen, Minikreissägen, CNC-Maschinen), deren Aufbau, Funktionen und ihre Bedienung einschließlich der Hinweise zu sicherem Arbeiten.

Das neueste Service des FTB fasst auf www.technischebildung.at viele außerschulische Aktivitäten zur Förderung der Technischen Bildung zusammen. Hier suchen viele Initiativen auch Teilnehmer an ihren Technik-Wettbewerben.

______________________________________

4. Neueste Beiträge auf werken.at

______________________________________

5. Fortbildung

Im Sinne der Qualitätsoffensive Werkunterricht finden Sie hier wieder eine unvollständige Auswahl von Fortbildungsveranstaltungen.

PH NÖ in Baden bei Wien:

IT-Unterstützung im Technischen Werken III (You Tube). Upcycling von gebrauchten Computerteilen
Technisches Werken – Design und Architekturprojekte in VS und Sek 1 mit Maschineneinsatz (Unimat 1)
Lehrgang „Technisches Werken in der SEK I – Grundlagen und Unterrichtsbeispiele zu den Bereichen Umweltgestaltung, Design und Technik“

Nähere Infos gibts hier.

PH Salzburg:

AHS – Bundesseminar: Die Etablierung des Faches Technisches Werken als praxisorientiertes Maturafach in der AHS Oberstufe. Kompetenzen und die vorwissenschaftliche Arbeit in Werken. 30.01.2014 bis 31.01.2014 PH Salzburg

Es handelt sich um ein sehr wichtiges Multiplikatorenseminar für KollegInnen, die interessiert sind WE in der Oberstufe auszubauen, statt mit Textil auf die Hälfte zu fusionieren. Das gelingt nicht nur in Salzburg und wird von den SchülerInnen sehr gut angenommen – mit einem wirklich sehr spannenden Programm nebenbei. Inhaltliche Schwerpunkte: Praktischer Unterricht, Allg. technische und Sach-Themen, Ganzheitlich Kreative Lernkultur an Schulen (SP), Standardisierte neue Reifeprüfung (SP), Lehr- und Lernmethoden, Naturwissenschaft / Technik, Kreativität , Didaktik/Methodik/Lehrplan, Leistungsbeurteilung, Reifeprüfung, Projektunterricht, Lehr-/Lerntechniken, Professionalisierung von Lehrer/innen (EPIK-Domänen) (SP) Fachbereiche: Technisches Werken, Schularten: AHS Oberstufe, Zielgruppen: LehrerInnen (allg.)

http://www.ph-online.ac.at/phsalzburg/lv.detail?clvnr=134337&sprache=1

PH Wien:

6613TPB001
Bundesseminar: Inquiry Learning Vernetzungstagung
12.11.2013 Technisches Museum, 1140 Wien

Vorläufiges Programm: Vortrag Peter Gray / Offener Marktplatz mit Möglichkeit der Vernetzung / Vortrag Labude

Schularten: Hauptschulen, Neue Mittelschule (SP), AHS Unterstufe, AHS Oberstufe, Polytechnische Schulen, Höhere und mittlere technische, gewerbliche und kunstgewerbliche Schulen, Höhere und mittlere kaufmännische Schulen, Höhere und mittlere humanberufliche Schulen. Inhaltliche Schwerpunkte: Ganzheitlich Kreative Lernkultur an Schulen (SP), Individualisierung/Differenzieren (personalised learning, inkl. Pädagogik) / Fördern (SP), Lehr- und Lernmethoden / Naturwissenschaft / Technik, Soziales Lernen / (Peer)Mediation, Fachbereiche: Biologie und Umweltkunde / Gesundheit, Chemie, Mathematik / angewandte Mathematik, Physik, Werken.
Zielgruppen: LehrerInnen (allg.)

http://www.ph-online.ac.at/ph-wien/lv.detail?clvnr=197456&sprache=1

In Planung in allen Bundesländern:

Wegen des großen Erfolges wurde das Seminar Sicheres Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen (Hand – u. stationäre Maschinen) anhand der Herstellung eines „Ulmer Hockers“ und kleinerer Holz-Werkstücke in Salzburg bereits zweimal durchgeführt. Der FTB würde zusammen mit der AUVA dieses Seminar auch in allen anderen Bundesländern anbieten.  Mailen Sie Ihr Interesse rasch an office@werken.at.

____________________________________________

6. Neues Buch

Im August erscheint als schulheft Nr. 150 mit dem Titel „ein/fach Technik. Plädoyers für die technische Allgemeinbildung“ ein Beiträgeband zum Thema „Technische Bildung“.  Preis € 13,-, etwa 160 S. Bestellungen: StudienVerlag Innsbruck:  www.studienverlag.at. Weitere Infos demnächst auf: www.schulheft.at.
Dieses schulheft versammelt Positionen, Berichte, Stellungnahmen, die alle aus der Forderung nach einem allgemeinbildenden Technikunterricht von der Früherziehung bis zur Matura erwachsen. Mit essenziellen Beiträgen aus Deutschland, der Schweiz, Finnland und Österreich legt das schulheft umfangreiches Material für die grundsätzliche, aber auch für eine längst notwendige, in die Zukunft gerichtete Diskussion vor.

Wilfried Schlagenhauf: Allgemeine Technische Bildung -Grundzüge, derzeitiger Stand und Entwicklungsperspektiven, Christian Wiesmüller: Zum Sinn technischer Bildung für alle, Robert Hübner: Keine Technik ohne Form  – keine Allgemeinbildung ohne „Technik & Design“, Josef Seiter: Über die Einstellung von Schülerinnen und Schülern zur technischen Bildung, Maja Jeretin-Kopf: „Kinder als Tüftler und Erfinder“ – Denken und Handeln innerhalb eines technikdidaktischen Kontextes, Evelyn Sutterlüti: Frauen und Technik! Männer und Textil? – Der österreichische Werkunterricht im Fokus der Gleichstellung der Geschlechter, Christine Rieder: Technische und Textile Gestaltung – (k)eine Perspektive, Martina Endepohls-Ulpe, Judith Ebach, Josef Seiter, Nora Kaul: Bildungssystem und Geschlechterstereotype – Einflussfaktoren auf die Wahl eines technischen Studiengangs in Deutschland und Österreich, Sonja Virtanen, Aki Rasinen:Technische Bildung im finnischen Kontext,Thomas Stuber: Räder in Bewegung – ein neues Lehrmittel zur Förderung des Technikverständnisses im Technischen Gestalten.

_________________________________________

7. Call for Photos

Für eine Präsentation der Leistungen des Technischen Werkens für Gewerbe, Industrie und Politik suchen wir überzeugende Fotos. Geeignet sind Bilder von werkenden Schülerinnen und Schülern sowie von den daraus entstandenen Projekten oder Werkstücken mit Bezug auf die Wirtschaft. Uploads bitte an office@werken.at.

_________________________________________

8. Fachdidaktiktag Technisches Werken im Rahmen der IMST-Herbsttagung

Im Zuge der diesjährigen IMST- Herbstagung vom 24. bis 26. September 2013 veranstalten wir am 24.9.2013 den Fachdidaktiktag Technisches Werken zum Thema Kompetenzorientierung im Werken und in der Technischen Bildung. Näheres auf unserer IMST-Seite.

_________________________________________

9. Gesucht: TechnikerIn und RedakteurIn für den Newsletter und die Homepage.

Technik: Pflege der Website und des Newsletter- und Adressenarchives ( ca. 1x im Monat, zurzeit in WordPress, Änderung möglich).

Redaktion: Vorbereitung der neuen Newsletterausgabe (2-3 monatliches Erscheinen).

Wenn Sie ein bisschen Zeit für die Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte unter office@werken.at.
_________________________________________

 

Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Webseite oder bei einer unserer Veranstaltungen eingetragen haben oder von Freunden vorgeschlagen wurden.

[wpmlunsubscribe]

Impressum:
Förderverein Technische Bildung, A-3943 Schrems, NÖ, ZVR-Zahl: 937 822 188, Vereinsregisterzahl: GDS3-V-1112 Zustelladresse: Kleedorf 25, 3943 Schrems,
Obmann: OStR. Mag. Johannes Lhotka, mobil: +43 664 2300991
Spendenkonto: Förderverein Technische Bildung
Bank-Austria, Bankleitzahl 12000, Kontonummer: 52999 307 406
IBAN: AT45 1200 0529 9930 7406, BIC: BKAUATWW

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.